Eine Kinderkonferenz zum Thema Geburtstagsgeschenke im Waldkindergarten

Eine Kinderkonferenz zum Thema Geburtstagsgeschenke im Waldkindergarten

Aber wie jetzt? Nachhaltig, nix Gekauftes, etwas wirklich Brauchbares, kein Bastelkrimskrams (die Sache mit dem Personal übt Scherenschnitt entfällt bei uns), gerecht, von Herzen geschenkt? Da hilft keine Teamsitzung. Kinder fragen und  Kinderkonferenz zum Thema Geburtstagsgeschenke durchführen. Und wer sonst, als unseren tollen Waldschrate, soll sich so tolle Geburtstagsgeschenke ausdenken?


Unsere Waldschrate wünschen sich Gutscheine

Wir trafen und im Tipi und hielten eine Kinderkonferenz. Sehr schnell entschieden sich unsere Waldschrate für Gutscheine. Auch was sie inhaltlich festlegten ging rucki zucki. Sie haben uns mit ihren Ideen absolut überzeugt. 

  • Rucksackservice (der Rucksack wird von uns getragen, ausgepackt, eingepackt, zurückgetragen)
  • Männertag mit Waldarbeiten (Nikolaus macht mit Werkzeug Waldarbeiten und der Gutscheininhaber hilft)
  • Nachspeise vor Hauptspeise
  • Ein Mittagessen wünschen
  • Ein Tag auf der „Leitungsbank“ sein dürfen
  • Eine Jeepsafari (Das Kind darf mit einem Elternteil mit unserm Jeep morgens in den Wald fahren und alle Utensilien an den Platz bringen)

Selbst gebastelte Gutscheinbox

Die Gutscheinbox haben die Kinder selber gebastelt und mit Moos befüllt. Wir haben die Box seit sechs Monaten im Test und sie kommt super an!

Allerdings schummeln wir ein wenig. Wir bemühen uns vorher herauszufinden welchen Gutschein sich ein Kind wünscht. Den hat es dann immer wie gezaubert auch in der Box. Die beliebtesten sind Gutscheine sind „Männertag“, auch bei den Mädchen und „Jeepsafari“ (am liebsten mit Beifahrerin Brunhilde wie unten zu sehen ist. Während der Fahrt natürlich in der Hundebox)

Dein Waldschrat Iris

Welche Erfahrungen und Ideen habt ihr mit dem Thema nachhaltige Geburtstagsgeschenke im Waldkindergarten? 

 

 

 

 

Dr. Iris Osswald-Rinner
info@waldpaedagogik.life

Waldschrat, Wissenschaftlerin und freie Autorin. Ich mache, was mein Herz mir sagt und von meinem Verstand genehmigt aber auch von ihm unterstützt wird. Mein Herz schlägt für meinen Mann und meine Kinder. Ich bin eine Vollblutsoziologin, die niemals aufhört nach dem guten, glücklichen Leben zu forschen. Insbesondere für Kinder. Zu meinem persönlichen guten Leben gehören zwei Neufundländer, drunter geht nix.