Kinderkonferenzen – Kinder als kompetente Problemlöser – mehr davon! Beispiel zum Thema Süßigkeiten

Kinderkonferenzen – Kinder als kompetente Problemlöser – mehr davon! Beispiel zum Thema Süßigkeiten

Anlass für die Kinderkonferenz

Viele neue Kinder konnten die einstmals von den Kindern festgelegten Regeln zum Thema Süßigkeiten nicht nachvollziehen, da sie am Entscheidungsprozess keinen Anteil hatten und die meisten Entscheidungsträger längst in die Schule gehen.

Vor der Umsetzung beschäftigten wir uns in einigen Morgenkreisen mit dem Thema Süßigkeiten und Zucker. Ich frage die Kinder, was sie über das Thema wissen.

 

Freies Erzählen über Süßigkeiten – eine Zusammenfassung

„Also ich finde es gut, dass wir keine Süßigkeiten mit in den Kindergarten bringen. Das sollte so bleiben. Das ist gerecht für alle.“

„Süßigkeiten sind lecker. Das sind Gummibärchen und Schokolade.“

„Genau, und die vielen Geburtstagskuchen“.

„Wenn ich viel davon esse, bin ich ganz zappelig.“

„Meine Milchzähne schmilzen davon.“

„Meine Zähne werden davon ganz dünn.“

„Meine neuen Zähne fallen dann raus.“

„Wenn man zu viel davon isst kann man sich ja überhaupt nicht mehr konzentrieren.“

„Wenn ich Durchfall habe und dann noch Zucker esse, wird alles noch sehr viel schlimmer.“

„Ich kann mich mit so viel Zucker gar nicht ruhig halten.“

„Ich glaube, dann ziehen Karius und Baktus bei mir ein.“

„Es gibt bessere Energie für den Körper.“

„Ich esse gerne Süßigkeiten.“

 

Frage an die Gruppe: Habt ihr Ideen, wie wir den Umgang mit Süßigkeiten im Waldkindergarten regeln sollten?

„Keine Süßigkeiten mit in den Kindergarten bringen (alle stimmen sofort zu).“

„Gesündere Sachen, irgendwie ohne Zucker, zum Geburtstag mitbringen“

„Nicht so oft und so süßen Nachtisch im Waldkindergarten.“

„Ich kann doch Smoothies mitbringen, wenn ich Geburtstag habe.“

„Die Eltern können noch tolle Rezepte machen. Ohne Zucker.“

 

Wir sammeln die Beiträge und die Kinder diskutieren, bis sie zwei Modelle entwickelt haben, die in einer Geheimwahl zur Abstimmung stehen.

Modell 1 Bildsymbol Apfel: Wir bringen zu unseren Geburtstagen nur tolle Sachen mit. Keinen Kuchen mehr. Obstsalat, Joghurt, Nüsse, Smoothies und so. In der Woche gibt es nicht immer Nachtisch und wenn doch dann ohne Zucker.

Modell 2 Bildsymbol Kuchen und Süßes: Wir bringen zum Geburtstag gar nichts mit und Iris macht 1x in der Woche einen süßen Nachtisch mit Zucker, an den andren Tagen gibt es Obst.

In der Geheimwahl (die Kinder zählen selber aus) gewinnt Modell 1 mit 11 zu 10 Stimmen. Das Personal durfte mit wählen.

 

Dr. Iris Osswald-Rinner
info@waldpaedagogik.life

Waldschrat, Wissenschaftlerin und freie Autorin. Ich mache, was mein Herz mir sagt und von meinem Verstand genehmigt aber auch von ihm unterstützt wird. Mein Herz schlägt für meinen Mann und meine Kinder. Ich bin eine Vollblutsoziologin, die niemals aufhört nach dem guten, glücklichen Leben zu forschen. Insbesondere für Kinder. Zu meinem persönlichen guten Leben gehören zwei Neufundländer, drunter geht nix.